Protokoll der VDW-NRW Jahreshauptversammlung vom 14.4. 2024 (Bislich)

TOP 1 Um 14.00 Uhr eröffnete der Vorsitzende, Franz-Josef Kreuzberg, die Versammlung. Herzlich begrüßte er die anwesenden Mitglieder (21) und Gäste (8) und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Besonders begrüßte und beglückwünschte er Jürgen Stahl, den Ehrenvorsitzenden, sowie Ralf Steinberg, die auf der Bundesversammlung 2023 mit dem Karl-Sabel Preis bzw. Naturschutzpreis ausgezeichnet wurden. Außerdem hob der Vorsitzende die Anwesenheit des langjährigen Geschäftsführers Ulrich Mölleken hervor und freute sich, dass unser Referent, Walter Stöbener, den langen Weg zu unserer Versammlung auf sich genommen hatte.

TOP 2 Gedenkminute für die im letzten Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder

TOP 3 Einstimmig genehmigte die Versammlung das Protokoll der Mitgliederversammlung des VDW-NRW von 2023 (Mönchengladbach)

TOP 4 Die Tagesordnung für die diesjährige Jahreshauptversammlung wurde ebenfalls einstimmig genehmigt.

TOP 5 Jahresrückblick des 1. Vorsitzenden:

Herr Kreuzberg erwähnte zunächst die Vorstandswahlen von 2023, bei denen neben dem Geschäftsführenden Vorstand auch 8 Beisitzer gewählt wurden, die seither das Vereinsleben mit (unterschiedlichen) Beiträgen bereichern.  Alle Beisitzer wurden namentlich erwähnt und allen, vor allem aber dem Ringwart Henry Tangermann sowie der Protokollführerin Monika Roberts für ihre verlässliche  ehrenamtliche Arbeit gedankt. Zudem hatte Monika Roberts unser Sommerfest im Vereinsheim ihres Hundesportvereins in Willich-Schiefbahn entscheidend vorbereitet und so zu seinem Gelingen wesentlich beigetragen. Die 24 Festbesucher wurden nicht nur mit Grillgut, gespendeten (selbst gemachten) Salaten und Getränken und anderen Leckereien verwöhnt. Es gab zusätzlich eine Gesprächsrunde zum Thema „Richtige Fütterung von Insektenfressern in der Nestlingsphase“ (vgl. EV 4.2023.) Der Vorsitzende kündigte an, dass auch 2024 wieder ein solches Fest stattfinden wird, und zwar am 31.8. ab 11.00 Uhr im Callisto-Tierpark bei Familie Winkendick. Hier sollen die Familien mit Enkel-/Kindern besonders auf ihre Kosten kommen. Herr Kreuzberg erwähnte auch die erfolgreiche VDW- Bundesversammlung in Leipzig bei der der VDW-NRW mit zahlreichen Besuchern, zwei (verhinderten) Preisträgern und einem Referenten würdig vertreten war. Vor allem der Spaziergang durch „Gondwanaland“ (riesige Tropenhalle) im Zoo wird den Besuchern in schöner Erinnerung bleiben. Auch zur Bundesversammlung am 26. 10. 2024 in Walsrode lud Herr Kreuzberg die Anwesenden herzlich ein und versprach wieder ein interessantes Programm.

Auf zwei (langen!) Vorstandssitzungen (am 7.5. 2023 in Titz und am 24.2. 2024 in Würselen) wurde die Vereinsarbeit entscheidend vorbereitet, so Kreuzberg.

Zum Bundesverband informierte er, dass der gewählte Kassierer, Fred Frenzel - auf  eigenen Wunsch -zum Jahresende 2023 seine Arbeit eingestellt habe. Seither führt der Geschäftsführer, Andi Lischke, kommissarisch die Kasse. Die Geschäftsstelle, die vorübergehend ebenfalls bei Fred Frenzel angemeldet war, konnte zum (neuen) Wohnsitz von Andi Lischke nach Norddeutschland (28879 Grasberg, Achterdamm 3) verlegt werden.

Die Bundesversammlung 2025 werde voraussichtlich in Münster (NRW) stattfinden.

Franz-Josef Kreuzberg schloss seinen Bericht mit dem Wunsch, Vorschläge für den Veranstaltungsort der nächsten VDW-NRW-Tagung (2025) bei der Geschäftsstelle vorzubringen.

TOP 6 Jahresbericht des Geschäftsführers

Herr Schidelko begann mit der notariell beurkundeten Anmeldung des neuen Vereinsvorstands im Vereinsregister in Düsseldorf. Diese habe zwar fast 200,- Euro gekostet. Aber dadurch sei der Vorstand nunmehr wieder (auch im juristischen Sinne) handlungsfähig (z.B. bei notwendigen Satzungs-änderungen.)
Die geplante Anschaffung eines Beamers (ca. 300,-Euro) sei erfolgt; vom geplanten Kauf einer Leinwand wurde abgesehen, da der Geschäftsführer privat eine geeignete (gerade noch mit seinem PKW transportable) Leinwand gekauft habe, die er dem VDW-NRW regelmäßig zur Verfügung stellen werde. Die Neuanschaffung eines Laptops wurde auf 2025 aufgeschoben. So lange arbeitet der Verein mit einem privaten Gerät des Geschäftsführers.

Der Geschäftsführer hob hervor, dass die Kommunikation im Verein verbessert wurde:

  • (Un-/regelmäßige Rundmails von der Geschäftsstelle an alle VDW-NRW-Mitglieder, die eine E-Mail-Adresse hinterlegt haben. Hier können die Mitglieder auch ihre Nachzuchten anbieten oder Gesuche vorbringen!
  • Keine kostspieligen Einladungen mehr per Briefpost, sondern rechtzeitige Ankündigungen in der EV (z.B. Einladung zur Jahreshauptversammlung).
  • Häufigere Beiträge zu den Planungen und Aktivitäten des Landesverbands in der EV
  • Zuchtberichte und ein Sonderheft (Stieglitz) für die EV wurden erstellt bzw. sind in Planung.

Der Mitgliederbestand musste deutlich korrigiert werden, nachdem alle säumigen Beitragszahler angeschrieben worden waren und nur die, die sich aktiv zurückmeldeten, in der Vereinsliste verblieben. Somit hat der VDW-NRW zwischenzeitlich 148 Mitglieder.

Alle Mitglieder, die noch nicht am SEPA-Lastschriftverfahren teilnehmen, wurden zuvor schriftlich und ebenso auf der Versammlung gebeten, dies zu ändern und der Geschäftsstelle eine Einzugsermächtigung für die jährlichen Mitgliedsbeiträge auszustellen.  Inzwischen haben 129 VDW-NRW-Mitglieder diese Vollmacht erteilt.

Das Festgeldkonto des Vereins, auf dem gut 6000,- Euro liegen, soll aufgelöst werden, nachdem das Guthaben aufs Girokonto übertragen wurde. (Im Jahr 2023 gab es 0,04 Euro Guthabenzinsen.)

Die Sonderhefte des VDW, die großenteils von Jürgen Stahl (Ehrenvorsitzender) und Manfred Giebing erstellt wurden, sind in die Jahre gekommen. Nachdrucke sind z.Zt. nicht mehr möglich, da der bisherige Drucker, Volker Klein, verstorben ist. Die vorhandenen Restbestände werden auf der VDW-Homepage www.waldvogelverband.de weiterhin angeboten und demnächst mit angepassten Preisen und Rezensionen ebd. beworben. Einen Sonderhefte-Verkauf durch andere (kommerzielle) Anbieter soll es nicht mehr geben. Soweit  sich Autoren finden, sollen Neufassungen von Monografien und Sonderhefte zu weiteren Vogelarten im Rahmen der EV-Hefte erstellt werden.
Ein Nachweisbuch (für die Anmeldung von Nachzuchten etc. bei den Behörden) konnte neu aufgelegt werden und steht jetzt wieder bei der Geschäftsstelle zum Kauf (10,- Euro) bereit.

TOP 7 Kassenbericht

Der Kassenwart, Herr Schidelko, zeigte den Anwesenden alle Einnahmen und Ausgaben des Kassenberichts für 2023 schriftlich auf Papier zum Mitnehmen und per Beamer. Ausgaben von 4487,54 Euro standen Einnahmen von 3377,04 gegenüber. Trotz sparsamer Vorstandsarbeit kam es also zu einem Jahresverlust von 1110,50 Euro. Daher – so der Kassenwart – müsse der Mitgliedsbeitrag angepasst werden.

TOP 8 Bericht der Kassenprüfer

Der Kassenprüfer Ulrich Mölleken berichtete, dass die Kasse von ihm und Patricia Siedenburg am 24.3. 2024 bei der Geschäftsstelle in Titz geprüft wurde.

Alle Zahlen und die zugehörigen Belege seien geprüft worden. Die vollständige, korrekte und transparente Kassenführung wurde von beiden Kassenprüfern per Unterschrift bestätigt. Daher beantragte Herr Mölleken auch im Namen der (entschuldigt verhinderten) Frau Patricia Siedenburg die Entlastung des Kassierers und damit auch des Gesamtvorstands.

Die Mitgliederversammlung votierte – bei einer Enthaltung und keiner Gegenstimme - für die Entlastung.

TOP 9 Antrag auf Beitragserhöhung

Der Antragsteller, Herr Schidelko, betonte, dass der Antrag ein Ergebnis der letzten Vorstandssitzung war. Er verlas den per E-Mail schon zuvor verbreiteten Antrag auf Erhöhung des jährlichen Mitgliedsbeitrags (für Mitglieder in Deutschland) von 24,- auf 30,- Euro zum 1.1. 2025. Der Antrag wurde begründet mit der negativen Guthabenbilanz des Vereins und einigen weiter steigenden Kosten. Es wurde auch darauf verwiesen, dass der Mitgliedsbeitrag seit 2014 nicht angehoben wurde.

Der Einwand eines Mitglieds, ob die Erhöhung nicht stärker ausfallen müsse, wurde schließlich vom Redner selbst relativiert, da der kleine Verein ja noch über vergleichsweise hohes Grundkapital verfüge. Nach sehr kurzer Diskussion wurde der Antrag ohne Enthaltung und ohne Gegenstimme, also einstimmig angenommen.

TOP 10 Verschiedenes

Herr Schidelko verwies auf den Büchertisch, wo Jürgen Stahl einen Teil seiner Vogelbücher, die er dem Verein kostenlos gespendet hatte, anbot. Interessierte Vogelfreunde konnten hier – gegen eine kleine Spende zu Gunsten des VDW-NRW – die Bücher mitnehmen. Am Ende erbrachte das Angebot eine Spendensumme von 105,00 Euro. Herzlichen Dank!

Jürgen Stahl bot dem Verein kostenfrei eine Mikrofonanlage an, damit demnächst auch die weniger gut Hörenden die Sprecher auf den Versammlungen besser verstehen können. Herr Schidelko bedankte sich für das Angebot und kündigte an, die Anlage in Dinslaken abzuholen und zur Geschäftsstelle nach Titz zu nehmen.

Nachdem nach verspäteten Nachzuchtmeldungen für 2023 gefragt worden war, bat ein Mitglied darum, die gesammelten Nachzuchtergebnisse (2022) des Landesverbands (die nur in die Gesamtstatistik des Bundesverbands eingearbeitet wurden, kommentierend den Besuchern der Jahreshauptversammlung zu präsentieren. Der 2. Vorsitzende, Ralf Kahlen, versprach, dies im kommenden Jahr (für 2023) vorzubereiten.

Herr Schidelko warb für den Besuch des (offenen) Stammtischs-Rheinland. Hier treffen sich am 2. Freitag monatlich (18.30 Uhr) Vogelfreunde mit Schwerpunkt Insektenfresser- und Carduelidenhaltung in Mönchengladbach-Giesenkirchen in der Schloss-Dyck-Str. 2. Der Züchtertreff erfreut sich wachsender Beliebtheit!

Birgitt Watzelt-Schidelko (Protokollführerin)

Nachwort (Anmerkung des Geschäftsführers): Für eine kostenfreie Kaffeetafel während der Jahreshauptversammlung hatten die Mitglieder des Geschäftsführenden Vorstands Kaffee und Kaltgetränke gespendet und die Protokollführerin den Kuchen gebacken.

 


Landesverband Nordrhein-Westfalen

Landesverband Nordrhein-Westfalen

Landesverband Nordrhein-Westfalen

Landesverband Nordrhein-Westfalen


Landesverband Nordrhein-Westfalen


Landesverband Nordrhein-Westfalen


Landesverband Nordrhein-Westfalen